Der Lehrbienenstand

Der Lehrbienenstand wurde aus Anlass der Landesgartenschau 1998 in Jülich erbaut. Er befindet sich im sogenannten „Flieg-Flatter-Summ-Garten“. Seit dieser Zeit übernimmt die Betreuung des Lehrbienenstandes unser Imkerverein. Sinn und Zweck des Lehrbienenstandes ist, die Besucher über das Halten und Leben der Bienen zu informieren. Zudem erhofft man sich durch Gespräche die Bedeutung der Biene für die Menschheit zu veranschaulichen, vielleicht sogar das Hobby eines Imkers näher zu bringen.

Im Lehrbienenstand befindet sich ein Bienenstock, welcher durch ein Sichtfenster den Einblick in das Leben eines Bienenvolkes ermöglicht. In einem Schaukasten, bestückt mit 2 Waben, werden dem Betrachter die drei Bienenwesen (Königin, Arbeiterinnen und Drohn) näher gebracht.

Auch die Ablagerung von Honig, Blütenstaub und Brut in den einzelnen Zellen der Wabe sind gut zu erkennen.

Ein Bienenmodell im Querschnitt stellt das Innenleben der Biene dar.
Zusätzlich verdeutlicht eine Blütenplastik die Bestäubung und Nektargewinnung durch die Biene. Schautafeln erzählen die Arbeitsleistung und Lebensdauer der Biene. Abgerundet wird das Erlebnis Bienenhaus durch eine Honigschleuder und andere Arbeitsgerätschaften des Imkers.
Der Lehrbienenstand kann über das „Grüne Klassenzimmer“ für Schulklassen und interessierte Besuchergruppen über die Brückenkopf-Park GmbH gebucht werden.
Ihr Ansprechpartner für eine Anmeldung mit Terminabsprache ist Herr Müller:
Tel.: 02461-97 95 – 19.